Endlos Reisen

Die Kanaren reichen nicht.
Besser Destinationen
mit Zeh-Oh-Zwei-Klos.
Oder gleich Gliese,
toller Planet,
gerade reingekommen,
die Wartezeit halt:
Sechsundzwanzig Lichtjahre,
Sternbild der Jungfrau,
im Planetenkarussel
das zweite Hoppepferd
neben der neuen Sonne.
Ein bisschen Erde
ein bisschen Venus.
Ein bisschen Atmosphäre.

© hertz

PS
Im Frühsommer veröffentlichte das Max-Planck-Institut in Heidelberg die Entdeckung der „Supererde“ Gliese 486b. Der Entdecker-Astronom heißt Dr.Trifon Trifonov. Beim Googeln findet man zuerst den falschen Namensträger – einen bulgarischen Jazzmusiker, der seine Karriere im Zirkus begann … (Lohnt sich noch vor der Reise zu hören.)

Flug-Zeug

Der Schlund würgt
Koffer auf Koffer auf’s Band.
Mit japanischem Lächeln,
zwei Entschuldigungen
und einer Verbeugung
husche ich ungestraft
in den inneren Zirkel.
Glücksgriff.
Trumm von einem Koffer,
fast neu,
auf der Gepäckkarre
hängt er wie notgewassert
in der Biskaya.
Nicht für’n Polo.
Schade.
Ich liebe
das Leben der andern.
© hertz